Münch, Ingo von: "Frau, komm!"

Art.Nr.: 10365

EUR 19,90
inkl. 7 % USt


Produktbeschreibung

"Frau, komm!" Mit diesem Satz begann für unzählige deutsche Mädchen und Frauen das unbeschreibliche Martyrium der Vergewaltigung durch sowjetische Rotarmisten. Immer noch ist dieses Menschheitsverbrechen ein Tabu-Thema, auch wenn sich in den letzten Jahren die eine oder andere Publikation damit auseinandergesetzt hat.Professor Ingo von Münch, bekannt als Grundgesetz-Kommentator, von 1987 bis 1991 Zweiter Bürgermeister sowie Wissenschafts- und Kultursenator der Freien und Hansestadt Hamburg, außerdem Mitglied des Bundesrats, legt nun ein schockierendes Buch vor, das den sexuellen Holocaust an deutschen Opfern thematisiert: "'Frau, komm!' - Die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen 1944/45"Schon vor dem 8. Mai 1945 gehörten die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen durch sowjetische Soldaten zu den schlimmsten Verbrechen des Zweiten Weltkriegs. Verläßliche Schätzungen gehen von zwei Millionen deutschen Vergewaltigungsopfern aus.Um sich dem Stoff mit einer adäquaten Sprache und gleichzeitig behutsamer Einfühlung zu nähern, bemühte sich von Münch, möglichst viele authentische Berichte der Betroffenen zu zitieren, die Einblick in die traumatischen Erlebnisse geben."Nie zuvor sind in einem einzigen Land und innerhalb eines so kurzen Zeitraums so viele Frauen und Mädchen von fremden Soldaten mißbraucht worden wie 1944/45 nach dem Einmarsch der Roten Armee in Deutschland", schreibt von Münch. "So gesehen waren die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen schon vom zahlenmäßigen Ausmaß her gesehen beispiellos. Erschreckend war auch die Brutalität, mit der die Frauen und Mädchen mißbraucht worden sind. Viele Opfer wurden nicht einmal, sondern mehrere Male und nicht von einem, sondern mehreren Soldaten vergewaltigt. Kinder und Greisinnen wurden nicht geschont. Beten und Bitten, Flehen und Weinen halfen nicht. Widerstand war zwecklos."Gegliedert ist von Münchs Buch in zehn Kapitel, die gerahmt werden von Vorwort, Einführung und einem umfangreichen Register zu Literatur, Abkürzungen und Namen. Epilog und Prolog stellen jeweils die Berichte einer Augenzeugin und eines Opfers dar."Frau, komm!" ist ein bewegendes, schockierendes Buch, weil es ein Kapitel deutscher Leidensgeschichte behandelt, das erschütternde Einzelschicksale beinhaltet und dennoch in der Breite der Öffentlichkeit bisher keinen Raum zur Aufarbeitung gefunden hat. 208 Seiten, s/w-Abbildungen, gebunde