Deutsch  English 

Blasel, Werner L.: Messerschmitt Me 262


Produktbeschreibung

Nach über 60 Jahren fliegt in Deutschland wieder eine Messerschmitt Me 262. Dieser legendäre Düsenjäger wurde in den USA auf Initiative der Messerschmitt Stiftung und des amerikanischen Geschäftsmannes Stephen Snyder originalgetreu nachgebaut. Die Me 262 mit der Kennung „Tango Tango" entstand als zweites von insgesamt fünf „geklonten" Flugzeugen und steht seit Anfang 2006 in Manching. Schon bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt auf der ILA 2006 in Berlin erregte die Me 262 großes Aufsehen. Künftig wird sie als fliegendes Dokument der Luftfahrtgeschichte auch auf anderen Airshows zu bewundern sein. Die Me 262, ein Meisterstück des Luftfahrtpioniers Willy Messerschmitt, war Ende des Zweiten Weltkriegs das erste, einsatzfähige Düsenflugzeug der Welt und beeindruckte durch seine überlegenen Flugleistungen. Die Me 262 steht an der Schwelle des Jet-Zeitalters und hat viele Entwicklungen der Nachkriegszeit beeinflusst. Dieses mit über 250 Abbildungen hervorragend illustrierte Buch beschreibt erstmals die wechselhafte Geschichte dieses ungewöhnlichen Nachbauprojekts von den ersten Anfängen in Texas und der Fertigstellung durch Boeing-Mitarbeiter in Seattle bis zur erfolgreichen Flugerprobung. Viele, bisher meist unveröffentlichte Fotos zeigen in allen Einzelheiten den Bau und die Erprobung des Flugzeugs bis zur ersten Vorführung in Berlin. Im Anhang schildert Prof. Gero Madelung, Neffe von Willy Messerschmitt, die Entstehungsgeschichte der Me 262, ein Typenteil zeigt alle Flugzeuge der Messerschmitt-Stiftung von der M17 über die Me 108, Me 109, Me 163 und Me 262 bis zur HA-200 und HA-300. 2007, Aviatic Verlag, Querformat Hardcover,  158 Seiten, farbige Fotos und Abb., Besitzerstempel, Zustand: I

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Newsletteranmeldung

Name:

 

eMail:

 

BESTELLTELEFON

Antiquariat