Deutsch  English 

Zemella, Günter: Drei Religionen – Ein Gott?


Produktbeschreibung

Mit dem Islam ist ein religiös-politisches System nach Deutschland gelangt, das den Absolutheitsanspruch der religiösen Offenbarung über jedes irdische Recht und Gesetz stellt und verlangt, daß sich die politische Ordnung nach der religiösen richtet. Das macht den Islam zu einer großen totalitären Herausforderung. Es geht in der Auseinandersetzung mit dem Islam nicht um individuelle Religionsfreiheit, sondern um Gruppen- und Sonderrechte, die aus einem religiösen Überlegenheitsanspruch abgeleitet werden. Mit seinem fatalen Satz, der Islam gehöre zu Deutschland, hat Ex-Bundespräsident Christian Wulff nicht einfach bloß die Tatsache ausgesprochen, daß Millionen Menschen muslimischen Glaubens in Deutschland anwesend sind, sondern ein politisch-religiöses System eingemeindet, das mit seinem Anspruch auf Kollektivrechte in direkter Konkurrenz zu beiden christlichen Kirchen und zu jener Verfassungsordnung steht, deren oberster Repräsentant Wulff war. Die Islamisierung und Multikulturalisierung Deutschlands und Europas scheint von der Politik gewollt zu sein, um eine neue Zivilisation und Kultur auf dem alten Kontinent zu schaffen.
 
Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob der Islam mit dem Christentum überhaupt vereinbar ist, zumal jede der drei monotheistischen Religionen einen absoluten Geltungsanspruch erhebt. Der Absolutheitsanspruch der mosaischen, der moslemischen, aber auch der christlichen Religion hat in der Geschichte immer wieder Fundamentalisten und Fanatiker aller Seiten verführt, den eigenen Glauben gegen Dissidenten und Ungläubige durchzusetzen - notfalls mit Feuer und Schwert. Weder Juden noch Muslime dürfen sich nach dem Willen ihres Gottes den Ungläubigen unterwerfen.
 
Die Grundfrage lautet daher: Glauben Christen, Juden und Muslime wirklich an denselben Gott oder schließt die Gottesvorstellung eines Christen, Juden oder Moslems trotz punktueller Gemeinsamkeiten jede andere Gottesvorstellung aus? Das vorliegende Buch versucht, eine Antwort auf diese zentrale Frage zu geben.
 
264 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Broschurband

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Newsletteranmeldung

Name:

 

eMail:

 

BESTELLTELEFON

Antiquariat