Deutsch  English 

Biere, A. (Hg): Ritterkreuzträger Kurt Sametreiter


Produktbeschreibung

Dieses Buch erzählt von den Erlebnissen des Oberscharführers und Ritterkreuzträgers Kurt Sametreiter. Am 9. April 1922 als Sohn eines Bergarbeiters in der Ostmark geboren, führte ihn sein Weg 1938 in die Reihen der Waffen-SS. Anfangs als Panzerjäger in der Division „Totenkopf", später bei der Division „Leibstandarte" erlebte Kurt Sametreiter die erbitterten Kämpfe an der Ost- und Westfront hautnah mit. Sein militärischer Werdegang gibt einen kleinen Einblick in diese schwere Zeit. Die harte Grundausbildung, den Einsatz in Danzig, die Feldzüge im Westen und auf dem Balkan erlebte er an vorderster Front mit. Während des Rußlandfeldzuges kamen Kurt Sametreiter und seine Panzerjäger immer wieder an wichtigen Nahtstellen zum Einsatz. Hier zeichnete er sich während des Unternehmens „Zitadelle" besonders aus und erhielt für den schneidigen Einsatz und für seine entschlossene Führung im Kampf um die Sowchose Stalinsk das Ritterkreuz. Nach seinem Einsatz an der Westfront im Zuge der alliierten Landung in der Normandie und einer erneuten Verwundung führte ihn die Pflicht in den Kampfraum von Halbe. Mit viel Glück und Mut überstand Kurt Sametreiter die letzten Kriegstage und den anschließenden Marsch in Richtung Heimat. Trotz der inzwischen vergangenen Jahrzehnte ist es gelungen, wieder eine Biographie eines hochdekorierten Soldaten zu erstellen und so den kommenden Generationen ein Stück wahre Geschichte näher zu bringen. 87 S., viele bisher unveröffentlichte s/w Abb., Festeinband, gebunden

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Newsletteranmeldung

Name:

 

eMail:

 

BESTELLTELEFON

Antiquariat