Deutsch  English 

Fischer, Thomas: Von Berlin bis Caen


Produktbeschreibung

Der Weg von Berlin-Lichterfelde, Finckensteinallee 63, bis nach Caen war ein langer und schwerer Gang: Als nach Ausbruch des II. Weltkrieges die Leibstandarte im Polenfeldzug kämpfte, wurde ihre Heimatkaserne zum Standort einer SS-Artillerie-Ersatz-Abteilung. Aus der ArtI.Abt. LSSAH entwickelte sich im Laufe der Jahre ein Regiment von überragender Kampfkraft und Einsatzerfahrung. Die Einsätze der LAH-Artillerie lesen sich wie der Abriss der Kriegsgeschichte: Rotterdamm-St.Etienne, Rumänien, Bulgarien, Jugoslawien, Patras, Rollbahn, Krimzugang, Melitopol, Mariupol, Taganrog, Rostow, Charkow, Belgorod, Mailand, Shitomir, Berditschew, Tscherkassy, Caen, Falaise, Losheimergraben, Bastogne, Plattensee, Varpalota. Die Kanoniere nahmen an Schwerpunkteinsätzen teil, standen oft bei den am weitesten in Feindesland stehenden deutschen Truppen. Am Tag der Kapitulation, am 8. Mai 1945, sprengten die LAH-Artilleristen ihre Geschütze selbst in die Luft. Festeinband in Kunstleinen, Großformat, Schutzumschlag, 209 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Newsletteranmeldung

Name:

 

eMail:

 

BESTELLTELEFON

Antiquariat