Deutsch  English 

DMZ Zeitgeschichte EXTRA Nr. 1/2016


Produktbeschreibung

Im Sommer 1943 steuerte der Zweite Weltkrieg auf seinen Höhepunkt zu. Das Afrika-Korps war besiegt, die Westalliierten landeten in Italien. Am 25. Juli 1943 wurde Mussolini abgesetzt, verhaftet und schließlich auf dem Gran Sasso in den Abruzzen gefangengesetzt. Hier befreite ihn am 12. September 1943 eine Kampfgruppe aus Fallschirmjägern und einem Kommando der Waffen-SS unter Führung von SS-Hauptsturmführer Otto Skorzeny, die auf dem Berg landete, die Bewachung ausschaltete und den „Duce" nach Deutschland ausflog. Diese als Unternehmen „Eiche" weltweit bekanntgewordene Kommandoaktion wird in dieser Sonderausgabe in allen Einzelheiten von einem Mann - Karl Radl - geschildert, der als Adjutant Skorzenys selbst am Unternehmen teilgenommen hatte. Der Leser taucht ein in ein faszinierendes Kolorit des heillosen Kompetenzwirrwarrs und Machtkampfes zwischen Staat, Wehrmacht, Waffen-SS, Geheimdiensten und Verbündeten, die der spektakulären Befreiungstat vorausgingen. Im Einsatz jedoch operierten Waffen-SS und Luftwaffe professionell zusammen und konnten ihren Auftrag erfolgreich beenden. 132 Seiten, viele s/w. u. farb. Abb., Pb. im Atlas-Großformat

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Newsletteranmeldung

Name:

 

eMail:

 

BESTELLTELEFON

Antiquariat